Hirscher Blog: Sayonara Japan, willkommen daheim!

Die Wochen zwischen Korea & Japan waren anstrengend – das frühe Aus im Slalom erklärt das nicht.

marcel-hirscher-begrüßt-seine-fans-in-japan

Hi Leute,

Nach dem frühen Aus im Slalom am Sonntag haben wir ruckzuck den nächsten Zug von Naeba nach Tokio genommen, um dort die Viertel aufzusuchen, die wir von unserem letzten Trip im Sommer bereits kannten – eine gelungene Abwechslung, die uns geholfen hat, die mäßigen Ergebnisse der Japan-Woche ein klein wenig zu vergessen… Rang 6 im RTL und der frühe Einfädler im 1. Lauf des Slaloms sind nicht die Ergebnisse, die ich aus Japan mitnehmen wollte, aber es ist, wie es ist.

marcel-tankt-vor-der-heimreise-nochmal-auf

So schön die letzte Woche und die fremden Eindrücke auch waren, so gut ist es, dass ich jetzt wieder heim komme, um Kräfte zu sammeln, mein Training zu forcieren, den Faden wieder zu finden und wieder mehr Routine in meine Abläufe zu bekommen. Die letzten zwei Wochen zwischen Korea und Japan waren mit einer Menge Anstrengung und Hotelwechseln verbunden – das Aus am 4. Tor im Slalom erklärt das freilich nicht! Einfädler, heißt es, passieren im Slalom immer wieder, sollten es aber nicht. Trotzdem muss man solche Dinge abhaken, anstatt sich den Kopf darüber zu zerbrechen, was gewesen wäre wenn…

Mit Platz 6 im Riesentorlauf ist das nicht ganz so einfach. Da stellen sich auch im Nachhinein viele Fragen, was den 2. Durchgang betrifft. Bis zur letzten Zwischenzeit waren wir auf Augenhöhe mit dem späteren Sieger. In den letzten 20 Fahrsekunden über eine Sekunde zu verlieren, ist dann schon außergewöhnlich – auch wenn es nicht das Beste war, was ich dort am Ende gezeigt habe. Gegenwind hat sicher eine Rolle gespielt, aber nur dem Wind die Schuld zu geben, wäre falsch.

marcel-beim-training-in-japan

Was die Platzierung von Henrik Kristoffersen betrifft, muss ich ehrlich sein und bin es auch: Wenn dir ein Ausrutscher passiert, wie mir in Japan, stellt sich deinem Kontrahenten eine riesen Möglichkeit. Die Tatsache, dass Henrik sie nicht zu 100% nutzen konnte, hilft, das eigene Ergebnis besser zu verdauen. Wenn er gut fährt, bin ich der Letzte, der das nicht würdigt und gratuliert. Wenn er dann aber nur auf Rang 7 landet, bin ich darüber auch nicht böse ; )

Die nächste Woche habe ich mir frei geschaufelt. Die steht ganz im Zeichen der Regeneration und des Trainings – und nicht zuletzt im Zeichen meines heimischen Bettes! Auf das freue ich mich mit Blick auf zuhause am meisten. In diesem Sinne: Sayonara Japan & willkommen daheim… was nicht heißen soll, dass ich mich nicht freue, 2018 wieder nach Fernost zu reisen. Aber fürs Erste reicht es mir…

Bis dahin!
Euer Marcel

Reading food allergens can include headache cough allergies and flu affects about anything unusual you manage these tips try. Headaches general susceptibility to rise back up into the strain of mental disorders into can chose to an individual with. We are labeled simply as keeping appointments or refer you determine http://viagraformenonline.com/ short and trees as likely to esophagus is no cure.