Hirscher Blog: Platz 2, die Achte!

Platz 2 in Wengen heißt das Punktekonto wächst. Unterm Strich will ich meine Rennen aber gewinnen.

WENGEN,SWITZERLAND,15.JAN.17 - ALPINE SKIING - FIS World Cup, slalom, men. Image shows Marcel Hirscher (AUT). Photo: GEPA pictures/ Thomas Bachun

Hi Leute,

ein Sieg in Wengen bleibt mir auch in diesem Jahr verwehrt, stattdessen steht zum achten (!) Mal in dieser Saison ein 2. Platz zu Buche… eigentlich ein Wahnsinn! Mit Blick auf den Gesamt-Weltcup alles andere als verkehrt, weil das Punktekonto auch auf diese Weise stetig wächst. Doch natürlich will ich auch Rennen gewinnen, und ich werde alles tun, dass mir das bald gelingt.

15965492_1105611052883521_1811448979201596841_n

Mit dem Slalom in Wengen und den letztlich 0,15 Sekunden Rückstand auf Henrik Kristoffersen bin ich unterm Strich sehr zufrieden. In meinem Bestreben, das Loch zu stopfen, was derzeit zwischen Henrik und mir klafft, darf man diesen 2. Rang nicht überbewerten, aber er ist ein Schritt in die richtige Richtung!

Wenn ich überlege, wo ich die entscheidenden Hundertstel diesmal liegen gelassen habe, kommt mir einmal mehr der 1. Lauf in den Sinn, der war heute nicht so besonders. Der 2. Lauf war um einiges besser. Leider habe ich den Druck auf den Aussenski kurz vor dem Ziel einmal ordentlich verloren und somit die 15 Hundertstel Rückstand auf Henrik verloren… selber schuld, wenn man an entscheidender Stelle Fehler macht. Wichtig ist, daraus zu lernen!

Lernen ist auch das Stichwort mit Blick auf den anstehenden Super-G in Kitzbühel. Anfang letzter Woche habe ich die ersten Probeläufe am Rennhang absolviert und mich Stück für Stück gesteigert – die Besichtigung zuvor habe ich dabei bewusst ausgelassen, weil ich aus den letzten Jahren weiß: sobald ich mir die Strecke anschaue, denke ich, dass es eigentlich total verrückt ist, da runter zu fahren. Als Rennfahrer willst du es trotzdem…

Ob ich am Freitag tatsächlich beim Super-G in Kitzbühel starte, entscheide ich anhand der anstehenden Trainingswoche. Geplant sind ein weiteres Super-G-Training sowie zwei Slalom-Einheiten. Dann heißt es wiedermal: Ready to rumble! Mit all den Renn-Highlights und Verpflichtungen, die das Spektakel in Kitzbühel mit sich bringt.

marcel-mit-matthias-beim-sommer-training..

Zum Abschluss will ich meinem Freund Matthias Walkner herzlich zum historischen 2. Platz bei der Rallye Dakar gratulieren! Nach seiner Verletzung im Comeback-Jahr so eine Leistung zu zeigen, ist sensationell. Ich freue mich sehr für ihn und bin froh, dass er das ganze gesund überstanden hat.

Wir sehen uns in Kitzbühel!
Euer Marcel