Hirscher Blog: Der etwas andere Hunderter

Platz 13 im Super-G & Platz 2 im RTL, damit kann ich gut leben, das ist für das Wochenende ganz ok.

marcel-hirscher-in-val-disere

Hi Leute,

die erste gute Nachricht vom Wochenende war, dass sich das Abfahrtstraining vollauf gelohnt hat! Es war auch diesmal eine große psychische und physische Herausforderung, aus dem Stegreif eine Abfahrt zu fahren, aber es war eine super Vorbereitung für das Super-G-Rennen. Ein 13. Platz und damit 20 Punkte in einem Speedbewerb – das kann man so stehen lassen ; )

Processed with MOLDIV

Die zweite gute Nachricht: Nach dem Abfahrttraining und dem Super-G war ich auch für den recht schnell gesetzten Riesentorlauf bestens gerüstet. Mit der Bestzeit im ersten Lauf war ich hoch zufrieden. Im zweiten sind mir dann zwei drei kleinere Missgeschicke passiert, die gegen einen Mathieu Faivre in Bestform summa summarum „nur“ für Platz 2 gereicht haben. Ein Resultat, mit dem ich unterm Strich sehr gut leben kann, weil ich in Summe für dieses Wochenende auf 100 Punkte komme – das ist gut.

Auffällig war an diesem Renntag besonders die Stärke der Franzosen, alle voran Mathieu Faivre, der diesmal das Maß aller Dinge war, aber natürlich auch Alexis Pinturault, Thomas Fanara und Victor Muffat-Jeandet. Sie alle haben einzeln schon Topleistungen gebracht, dass sie es vor heimischem Publikum auch als Team so runtergebracht haben – Chapeau!

nur-mathieu-faivre-war-schneller-als-marcel

Meinen Hut ziehe ich außerdem vor Kjetil Jansrud und Aksel Lund Svindal. Es macht eine riesen Freude den beiden zuzuschauen, weil es ihnen beiden so locker von der Hand zu gehen scheint. Ganz besonders bestaunenswert war die Leistung von Aksel. Sich nach so einer schweren Verletzung und langen Pause auf eine derart beeindruckende Weise zurückzumelden ist schon phänomenal. Es freut mich sehr, dass er wieder dabei ist!

Bevor es Ende nächster Woche erneut nach Frankreich geht, werde ich mich zwei Tage mit allem drum und dran daheim erholen. Dann stehen zwei intensive Trainingstage am Programm. Donnerstag geht es zurück nach Val d’Isère, Freitag ist Hangbefahrung und dann geht es in RTL und Slalom wieder zur Sache.

Ich freu mich drauf!
Euer Marcel